WINTER

 

 

Hier findest du  Buchtipps, Filme, Bilder; Rezepturen und Texte, die mich in letzter Zeit begleitet haben und welche ich gerne weiterempfehlen möchte.

Viel Freude beim sehen, lesen, inspirieren lassen und ausprobieren!

 

 

DER ZAUBER DER DUNKLEN JAHRESZEIT - EINE EINSTIMMUNG

 

Dezember kalt mit Schnee
Gibt Korn auf jeder Höh'

 

Im Dezember, dem „Wolfsmonat“, wird es von Tag zu Tag dunkler. Die indogermanischen Sagen sprechen von einem ungeheuren Wolf oder ähnlichem Dämon, der die Sonne und somit das lebensspendende Licht verschlingt. Aber am 21.12. ist der Tiefpunkt erreicht, es ist Wintersonnenwende. Das Lebenslicht wird in der finstersten Nacht, in der Tiefe der Erde neu geboren. Immergrüne Tannen- oder Fichtenzweige, gewunden zu einem Kranz, den ewigen Lebenskreis symbolisierend, dazu vier rote Kerzen, die vier tragenden Säulen, machen den Adventskranz aus. Die vier Kerzen stehen für die vier Jahreszeiten und wurden in alter Zeit alle zu Beginn des Dezembers entzündet. Zur Wintersonnwende hin wurde jede Woche eine Kerze gelöscht um am 21.12. die Geburt des neuen Lichtes zu feiern. Das Grün ist die Farbe der Vegetation, der Pflanzen, die alle Lebewesen nähren und erhalten; es ist die Farbe der ätherischen Lebenskräfte. Rot ist die Farbe des Blutes und der Lebensglut, es ist die Farbe der Beseelung, der Astralität. Und die lichtspendende Flamme, die das Wachs aufzehrt, ist das Feuer des Geistes, des hellen Bewusstseins.

 

(nach Wolf Dieter Storl)

 

 

Wer gerne ein bisschen mehr über unser Brauchtum und die Rituale rund um die Weihenächte wissen möchte, dem empfehle ich folgendes Buch:

 

DIE GEWEIHTEN NÄCHTE - Rituale der stillen Zeit

Björn Ulbrich, Holger Gerwin

Arun Verlag

 

Jeder von uns feiert Weihnachten. Mit Baum und Schmuck

und fetter Gans. Aber wer weiß denn noch warum wir das alles machen?

Und was wir anders machen könnten,

damit das Fest wieder einen Sinn bekommt?

 

Viel Freude beim Lesen und vielen Aha Momenten!!

 

 

 

Falls dich gerade ein Schnupfen plagt - hier eine Rezeptur für ein schönes Nasenöl mit unseren wunderbaren Helfern - den ätherischen Ölen!

 

10ml Roll on Leerflasche

10ml Mandelöl

1 Tr. Cajeput

1 Tr. Lavendel fein

4 Tr. Douglasfichte (aber auch Kiefer oder Weißtanne....)

 

alles in die Leerflasche füllen und gut durchschütteln. Die Nasenflügel und den äußeren Bereich des Nasen Eingangs damit einreiben. wirkt schleimlösend und lässt dich besser durchatmen.

Hält ca. 1 Jahr

 

 

Warte nicht

auf einen glücklichen Tag.

Öffne die Augen und schaue das Glück,

das dieser Tag dir zu schenken vermag.

Christian Buck